Wie überlebe ich die ersten Wochen als accadis-Student? – 5 Tipps

Dein erster Tag als Student steht bevor? Das ist durchaus ziemlich aufregend, aber damit Du nicht in Panik ausbrechen musst, haben wir hier einige Tipps für Dich zusammengefasst. So meisterst Du die ersten Wochen an unserer Hochschule mit links.


1. Bleib am Ball!


Dieser Tipp scheint erstmal erwartet: am Ball bleiben. Aber tatsächlich, die rechtzeitige Erledigung der aufgetragenen Aufgaben erspart viel Stress im Nachhinein. Insbesondere im Modul Internationales Marketing schadet es nicht, das Vor- und Nacharbeiten ernst zu nehmen, um zu vermeiden, direkt zu Beginn den Überblick zu verlieren – das gilt aber natürlich für jedes Fach :-D. Lass also die Arbeit nicht schleifen, denn so fällt die Mitarbeit und auch das Lernen vor den Klausuren viel leichter. Aber nicht vergessen: alles in einem gesunden Maß (siehe Tipp 5)!


2. Nervennahrung!


Denk daran: ein leckeres Essen in der Mittagspause rettet die ein oder andere (vielleicht etwas langwierige) Vorlesung am Nachmittag. Der Rewe-Markt ist in einer Minute zu Fuß zu erreichen, wenn Du aber längeres Anstehen (vor allem in der Mittagspause) an der Rewe-Kasse vermeiden willst, kannst Du Dir einfach Dein eigenes Essen in der Mikrowelle in der Lounge aufwärmen. Mit einem leckeren Kaffee vom Starbucks-Automaten kann dann nochmal ausreichend Energie getankt werden. Aber Achtung: Essen und Getränke (außer Wasser) lieber nur in der Lounge zu sich nehmen ;-).


3. Bei Fragen fragen!


Wenn ein komplett neuer Lebensabschnitt beginnt, hat man natürlich tausend Fragen. Und das ist auch vollkommen in Ordnung. Zur Beantwortung stehen wir alle an der accadis gerne zur Verfügung, denn es gibt keine blöden Fragen. Je nachdem, was Du wissen möchtest, stehen Dir entweder die Dozenten selbst, die SPO oder die IT-Abteilung zur Verfügung. Bei persönlichen Tipps wende Dich aber gerne an Deinen Paten, also einen Studierenden aus dem 2. Jahr, der dir gerne weiterhilft.


4. Erstiwoche ist eine tolle Erfahrung, aber nicht entscheidend!


Die Erwartungen an die Erstiwoche bzw. Einführungswoche sind ziemlich hoch - Freunde finden und das Uni-Leben schon voll und ganz verstehen. Für manche mag das so sein, für andere aber auch nicht. Deshalb ist es wichtig, sich vor Augen zu führen, dass die Erstiwoche vor allem dazu da ist, erste Erfahrungen zu sammeln und in Kontakt zu kommen. Aber die kommenden Vorlesungswochen geben noch genügend Zeit, um sich mit seinen Kommilitonen und dem neuen Tagesablauf vertraut zu machen.


5. Keep calm!


So wichtig es auch ist, stets am Ball zu bleiben: Vergiss nicht, Dir selbst zu vertrauen, dass Du all das, was noch auf Dich zukommt, schaffen kannst. Wenn Du Deinen eigenen Zeitplan hast, lass Dich nicht von Kommilitonen aus der Ruhe bringen, die vielleicht schon alle Zusammenfassungen fertig haben. Denn schließlich soll das Studium auch Spaß machen und es ist völlig normal, dass am Anfang nicht alles glatt laufen kann.


Wir wünschen Dir einen erfolgreichen Start in Deine Zeit an der accadis und ein gesundes Maß an Ehrgeiz, Disziplin und den Willen, Herausforderungen anzunehmen.



80 Ansichten